Namutamba Reha Zentrum

Das Reha Zentrum in Namutamba kümmert sich um Kinder mit Behinderungen in drei Landkreisen. Bei einer Untersuchung wird erwogen, ob einem Kind durch Physiotherapie oder eine OP geholfen werden kann. Wenn dem so ist, wird das Kind im Zentrum aufgenommen und am Corsu Krankenhaus operiert. Die Vor- und Nachsorge findet in Namutamba statt, etwa 90 km östlich von Kampala.

Das Zentrum hat eine Aufnahmekapazität von ca. 25 Kindern zwischen 1 und 18 Jahren. Es verfügt über die notwendigen Voraussetzungen für die Behandlung der Kinder. Im Weiteren sind Schul- und Spielraum, Werkstätten für Holz- und Lederarbeiten vorhanden. Dazu gehören ebenfalls die notwendigen Räumlichkeiten für Verwaltung und Mitarbeiterunterkünfte. 2016 ging die Leitung des Projekts von deutschen Mitarbeiterinnen an Betty Nakafunvu (Uganderin und selbst im Rollstuhl) über, die nach Studium und Einarbeitungszeit bereit war, diese Verantwortung zu übernehmen. Zu ihrer Hilfe entsandte Christliche Fachkräfte International (CFI in Stuttgart) einen Entwicklungshelfer, um beim Aufbau eines ugandischen Netzwerks und der Stabilisierung des Projekts zu helfen.

Häufig auftretende Krankheiten sind

Schwerpunkte der Arbeit sind

Betty Nakafunvu

2016 ging die Leitung des Projekts von deutschen Mitarbeiterinnen an Betty Nakafunvu (Uganderin und selbst im Rollstuhl) über, die nach Studium und Einarbeitungszeit bereit war, diese Verantwortung zu übernehmen.

Daniel Höynck

ist seit 2016 für die Organisation "Christliche Fachkräfte International" (CFI) als Verwaltungsfachkraft im Rehabilitationszentrum tätig.