Betheli Childrens Home

Kinder ohne Mütter

Stirbt eine Mutter in Tansania während oder kurz nach der Geburt, ist auch das Leben des Neugeborenen in Gefahr. Das Immunsystem ist häufig geschwächt. Gründe hierfür sind Erkrankungen der Mutter oder eine mangelhafte Versorgung in den ersten Lebenstagen.

Die Väter und Verwandten sind hilflos und sehen sich oft nicht in der Lage, das Neugeborene ohne Muttermilch zu versorgen. In ihrer Not bringen sie die Kinder in das Kinderheim. Nach 1 ½ bis 2 Jahren gehen die Kinder in der Regel zurück in die Familien.

Die Findelkinder werden an Adoptivfamilien oder andere Versorgungseinrichtungen vermittelt.

Im Kinderheim werden 60 bis 70 Kinder versorgt. Die Betreuung erfolgt durch das ausgebildete tansanische Personal und Kinderpflegehelferschülerinnen der angegliederten Ausbildungsstätte.

Die medizinische Versorgung wird kostenlos durch das Krankenhaus geleistet.

Unsere Ziele

Wir wollen den Waisenkindern in den ersten 18-24 Monaten ihres Lebens einen Ort bieten, an dem sie Liebe und Fürsorge erfahren. Auch deren Angehörigen sollen bei uns die Liebe Gottes spüren.

Die Kosten für die Ernährung, Pflege und Betreuung für jedes Kindes betragen monatlich etwa 50 Euro.

Helfen Sie z.B. durch Übernahme der Kosten für die Versorgung eines Kindes.

© Noël Kachouh

Die Pflegehelferinnenschule

Etwa 50 Schülerinnen, die die staatliche Abschlussprüfung nach dem 7. Schuljahr nicht so gut abschlossen, dass sie eine weiterführende Schule besuchen können, bekommen hier die Möglichkeit eine zweijährige Pflegehelferinnen Ausbildung zu bekommen. Für den praktischen Teil der Ausbildung helfen sie in der Pflege der Säuglinge im Schichtdienst.

Nach ihrer Ausbildung finden die Schülerinnen immer wieder Anstellungen als Pflegehelferin in einem Krankenhaus oder als Mitarbeiterin in einer Apotheke.

Dieses Programm wird von Mary Leonhart und weiteren tansanischen Mitarbeiterinnen geleitet.

Brigitte Baumgarten

ist ehrenamtliches Mitglied im Vorstand der Neukirchener Mission. Daneben verwaltet sie die Patenschaften für das Kinderheim in Matyazo und stellt die Arbeit des Kinderheims in Gruppen und Veranstaltungen vor.

Mary Leonhart

Leiterin des Kinderheims